Chinesin zögert bevor Selbstmord – Augenzeugen machen ihr Mut zum Sprung

Chinesin zögert bevor Selbstmord – Augenzeugen machen ihr Mut zum Sprung
Chinesin zögert bevor Selbstmord – Augenzeugen machen ihr Mut zum Sprung (Symbolbild)
In einer chinesischen Provinz Gansu hat eine junge Frau Selbstmord begangen, indem sie vom Dach sprang. Die ohnehin schlimme Situation hatte aber eine weitere schreckliche Wendung: Augenzeugen sollen nach Angaben der chinesischen Zeitung Global Times zum tödlichen Sprung ermutigt haben.

Die 19-Jährige soll auf dem Dach eines Hauses circa vier Stunden zugebracht haben, bis sie den Sprung in den Tod wagte. Während sie zögerte, sammelten sich die Schaulustigen darunter. Viele Neugierige haben die arme Frau auf dem Dach gefilmt. Während die Rettungskräfte versuchten, die Chinesin zu überreden ins Haus zurückzukehren, sollen die Beobachter ihre Unzufriedenheit über die Verzögerung geäußert haben. Als die 19-jährige Chinesin schließlich in den Tod sprang, sollen mehrere Zuschauer dies bejubelt haben. Medienberichten zufolge seien viele Augenzeugen, die „respektlos dem Leben gegenüber“ waren, danach inhaftiert worden.

Mehr zum Thema - Nicaragua: Mann will sich von Baum des Lebens in den Tod stürzen und wird von Polizei gestoppt

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen