icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

21-stündiges Geiseldrama in den USA: Mann tötet vier Kinder und sich selbst

21-stündiges Geiseldrama in den USA: Mann tötet vier Kinder und sich selbst
21-stündiges Geiseldrama in den USA: Mann tötet vier Kinder und sich selbst (Symbolbild)
Vier Kinder und ein Mann sind nach einer Geiselnahme im US-Bundesstaat Florida erschossen aufgefunden worden. Ihre Leichen wurden in der Wohnung in Orlando entdeckt, in der sich der ein Mann zuvor rund 21 Stunden lang verbarrikadiert hatte, wie die Polizei in der Nacht zum Dienstag (Ortszeit) mitteilte. Die Kinder waren demnach zwischen einem Jahr und elf Jahren alt. Die genaue Verbindung zwischen Mann und Kindern war zunächst unklar.

Den Angaben zufolge erhielt die Polizei am Montag (Ortszeit) zunächst einen Notruf über einen häuslichen Zwischenfall. Der Mann schoss auf die eintreffenden Polizisten, dabei wurde ein Beamter lebensgefährlich verletzt.

Danach verbarrikadierte er sich mit den vier Kindern in der Wohnung, während die Einsatzkräfte das Gebäude umstellten. "Wir fordern ihn auf, die Kinder unverletzt freizulassen und uns dabei zu helfen, die Sache friedlich zu lösen", twitterte die Polizei zwischenzeitlich. (dpa)

Mehr zum ThemaGeiselnahme in US-Veteranenheim: Schütze und drei Geiseln tot

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen