US-Strafzölle auf Stahl- und Aluminiumimporte aus EU in Kraft

US-Strafzölle auf Stahl- und Aluminiumimporte aus EU in Kraft
US-Strafzölle auf Stahl- und Aluminiumimporte aus EU in Kraft
Die von den USA verhängten Strafzölle auf Einfuhren von Stahl und Aluminium aus der EU sind in Kraft getreten. Auf die Importe werden nun Zölle in Höhe von 25 Prozent bei Stahl und zehn Prozent bei Aluminium fällig. Gleiches gilt für Einfuhren aus Mexiko und Kanada - dem größten Stahllieferanten der USA. US-Präsident Donald Trump hatte am Donnerstag eine entsprechende Proklamation vorgelegt.

Die Zölle werden in Europa sowie in Kanada und Mexiko als ungerechtfertigt angesehen. Die Bundesregierung hält sie nach Angaben von Regierungssprecher Steffen Seibert gar für rechtswidrig. Kanadas Premiermister Justin Trudeau nannte die Maßnahmen "völlig unakzeptabel". Mexiko kündigte ebenso wie die EU-Kommission Vergeltungszölle auf US-Waren an. (dpa)

Mehr zum ThemaHandelskrieg eskaliert: USA verhängen Strafzölle gegen EU-Länder - Brüssel kündigt Vergeltung an

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen