icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Zu faul oder zu hohe Quote? Australische Polizei fälscht 258.000 Atemalkoholtests

Zu faul oder zu hohe Quote? Australische Polizei fälscht 258.000 Atemalkoholtests
Zu faul zu arbeiten oder zu hohe Zielwerte? Australische Polizei fälscht 258.000 Atemalkoholtests (Symbolbild)
Eine internationale Untersuchung ist der Verkehrspolizei des australischen Bundesstaates Victoria auf die Schliche gekommen, die im Laufe von fünfeinhalb Jahren Werte von Blutalkoholspiegeln manipuliert hatte. Insgesamt wurden in der Zeit grob 258.000 Alkoholtests gefälscht. Der Leiter der Aufsichtsbehörde für Berufsstandards nannte den Vorfall einen "Bruch des kollektiven Vertrauens".

Als erste witterte die lokale Verkehrsunfallkommission Unrat. Sie stellte fest, dass eine verdächtig große Anzahl von Atemalkoholtests in einem extrem kurzem Zeitraum absolviert worden war, berichtete die Zeitung The Sydney Morning Herald. Die wirklichen Motive der Täter bleiben bislang unklar. Wie die Ermittlungskommission vermutet, hätte der Druck, die Zielvorgaben zu erfüllen, oder schlicht deren Faulheit die Polizisten zu diesem Schritt bewegen können.  

Mehr zum Thema - Sich auf Kosten der Polizei betrinken? Polizei der Stadt Vancouver sucht Freiwillige für Alkoholtest

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen