Für leichten Abgang: Frau bäckt für Kollegen Brownies mit Abführmitteln und verliert ihren Job

Für leichten Abgang: Frau bäckt für Kollegen Brownies mit Abführmitteln und verliert ihren Job
Kein gutes Teambuilding: Frau bäckt für Kollegen Brownies mit Abführmittel und verliert ihren Job (Symbolbild)
Eine 47-jährige Angestellte aus der Stadt Saline im US-Bundesstaat Michigan hat ihren Job verloren, nachdem die Polizei festgestellt hatte, dass sie den für ihre Arbeitskollegen vorgesehenen Brownies Abführmittel beigemengt hatte. Ein weiterer Angestellter des Unternehmens kontaktierte am 3. Mai die Polizei und wies diese darauf hin, dass die Mitarbeiterin die vergifteten Backwaren zur Abschiedsfeier eines Kollegen mitnehmen wollte. Alle Kekse wurden beschlagnahmt, bevor sie jemand probiert hat.

Während des Verhörs stritt die Frau zunächst alles ab. Als die Polizei sie jedoch warnte, dass die Backwaren gerichtlich untersucht werden könnten, gab die 47-Jährige zu, dass sie den Brownies Abführmittel beigemengt hatte. Die Angestellte wurde kurz darauf entlassen. Die Stimmung zwischen ihr und dem Rest der Abteilung soll schon länger angespannt gewesen sein.

Mehr zum ThemaFrau wird beim Bäcker wegen ihres Gewichts beleidigt und erteilt Hinterfrau eine Lektion