Nach nur vier Jahren: Krimbrücke für Automobilverkehr geöffnet

Nach nur vier Jahren: Krimbrücke für Automobilverkehr geöffnet
Nach nur vier Jahren: Krimbrücke für Automobilverkehr geöffnet
Am 16. Mail ist die Krimbrücke, die die lang ersehnte Verbindung zwischen Russlands Region Krasnodar und der Halbinsel Krim über die Straße von Kertsch gewährleisten soll, für den Automobilverkehr an beiden Enden geöffnet worden.

Als Erste fuhren Ortsbewohner, Veteranen und Bauarbeiter über die 19 Kilometer lange Überführung. Auch die Sprecherin des russischen Außenministeriums, Maria Sacharowa, war dabei. Nach Angaben des Informationszentrums "Die Krimbrücke" überquerten in der ersten Stunde nach ihrer Eröffnung mehr als 600 Fahrzeuge die Brücke von der Seite der Krim und ungefähr 500 vonseiten des russischen Festlands. Die vorzeitig fertiggestellte Krimbrücke wurde am 15. Mai vom russischen Präsidenten Wladimir Putin eingeweiht.

Mehr zum Thema -  Vorzeitig fertig: Am 15. Mai wird die Krimbrücke feierlich eröffnet