Donald auf Talfahrt: Immer weniger Amerikaner benennen ihre Kinder nach US-Präsidenten

Donald auf Talfahrt: Immer weniger Amerikaner benennen ihre Kinder nach US-Präsidenten
Donald auf Talfahrt: Immer weniger Amerikaner benennen ihre Kinder nach US-Präsidenten
Jedes Jahr veröffentlicht die United States Social Security Administration die Liste der 1.000 beliebtesten Namen für Kinder. Anhand dieser Angaben hat der Professor der Universität Maryland, College Park Philip Cohen eine Analyse durchgeführt und sich die neuesten Trends angesehen.

Es stellte sich heraus, dass der Name Donald, der jetzt eindeutig mit dem amtierenden US-Präsidenten assoziiert wird, im vorigen Jahr weiter an Beliebtheit eingebüßt hat. Auch der technische Fortschritt hat die Vorlieben der US-amerikanischen Gesellschaft stark beeinflusst. Die Veröffentlichung der Amazon-Sprachassistentin habe dem Namen Alexa anscheinend einen Schlag versetzt: Immer weniger Menschen trauen sich, ihren Töchter in einer Welt, in der die Amazon-Assistenz-Software bei Bedarf (und auch ohne) auf diesen Namen reagiert, diesen Namen zu geben.

Mehr zum Thema - Eltern nennen ihren Sohn "Jihad" - Französisches Gericht ordnet Änderung des Namens an

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen