Konkurrenz für Tinder und Co: Facebook führt Dating-Funktion ein

Konkurrenz für Tinder und Co: Facebook führt Dating-Funktion ein
Konkurrenz für Tinder und Co: Facebook führt Dating-Funktion ein
Mitten in einem Datenleak-Skandal hat Facebook-Gründer und Chef Mark Zuckerberg bei der Entwicklermesse M8 in San Jose ein neues Feature angekündigt: Das soziale Netzwerk wird künftig eine eigene Dating-Funktion erhalten. Der Algorithmus soll helfen, anhand der Informationen und der Freundesliste eines Nutzers den perfekten Lebenspartner zu finden. Dabei wird die Funktion Personen, mit denen man auf Facebook befreundet ist, nicht als potenzielle Partner vorschlagen.

Das Feature ist Zuckerberg zufolge für lange Partnerschaften und nicht für One-Night-Stands gedacht. Die Funktion soll Menschen außerdem dazu animieren, mehr Zeit auf Facebook zu verbringen und könnte zu einem ernsthaften Problem für weitere Dating-Apps wie Tinder werden. Nachdem Zuckerberg seine Partnersuch-Funktion angekündigt hat, sind die Aktien der Match Group, zu welcher Tinder gehört, um 18 Prozent gesunken.  

Mehr zum Thema - Facebook führt Widerspruchsrecht bei gelöschten Beiträgen ein

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen