Reisebüro für Dschihad-Touristen: Russischer Geheimdienst verhaftet 60 Terrorhelfer in Moskau

Reisebüro für Dschihad-Touristen: Russischer Geheimdienst verhaftet 60 Terrorhelfer in Moskau
Reisebüro für Dschihad-Touristen: Russischer Geheimdienst verhaftet 60 Terrorhelfer in Moskau (Symbolbild)
Der russische Geheimdienst hat gemeinsam mit dem Innenministerium der Russischen Föderation 60 Personen in Moskau festgenommen. Diese sollen daran beteiligt gewesen sein, radikale Islamisten nach Syrien und in den Irak zu schicken, um dort für die Terrororganisation Islamischer Staat zu kämpfen. Außerdem sollen die Verhafteten Migranten aus Zentralasien nach Russland gebracht und deren Aufenthaltsstatus unbefugt legalisiert haben.

Wie eine Sprecherin des Innenministeriums berichtet, haben die Beamten bei den Durchsuchungen 200 Migrationskarten, 100 Stempel für den Passvermerk bei der Grenzüberschreitung, 50 Pässe aus Zentralasien, 40 Bankkarten und drei Labors entdeckt, in denen gefälschte Dokumente hergestellt wurden. Die Sicherheitsorgane konnten die Verbindung zwischen den Verhafteten und internationalen Terrororganisationen nachweisen, heißt es in einer offiziellen Mitteilung der Sicherheitsbehörden.

Mehr zum ThemaIS-Anhänger träumt von Kinderarmee in London und kommt wegen Terror-Propaganda hinter Gitter

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen