Humanitäre Hilfe aus Russland für Hunderte Familien in syrischer Siedlung Kafr Ram angekommen

Humanitäre Hilfe aus Russland für Hunderte Familien in syrischer Siedlung Kafr Ram angekommen
Humanitäre Hilfe aus Russland für Hunderte Familien in syrischer Siedlung Kafr Ram angekommen (Symbolbild)
Russland hat eine weitere Lieferung von humanitärer Hilfe nach Syrien geschickt, diesmal für die Siedlung Kafr Ram in der Provinz Holms, teilte der Vertreter des russischen Zentrums für Versöhnung der Konfliktparteien in Syrien Dmitrij Neutolimow mit.

"In diesem Dorf wohnen 700 Flüchtlingsfamilien, die in den letzten vier Jahren aus anderen Orten umgezogen sind. Die Familien hier bestehen mindestens aus sieben Personen, deshalb haben wir beschlossen, gerade in diesem Siedlungspunkt Hilfe zu leisten", sagte Neutolimow. 

Außerdem führten russische Militärärzte einen Gesundheitscheck von Ortsbewohnern durch. Der Militärarzt Anton Erschow meint, dass alle Krankheiten für die aktuelle Jahreszeit typisch sind und dass Ärzte über alle notwendigen Medikamente verfügen.

"Im Namen von allen Gläubigen begrüßen wir von ganzem Herzen russische Soldaten", sagte Isa, das Oberhaupt der lokalen Kirche, deren Renovierung die Russisch-Orthodoxe Kirche im Jahr 1885 finanzierte. "Eine lange Zeit waren wir fast an der Frontlinie, in unmittelbarer Nähe von Terroristen, aber nachdem Russland zu Hilfe gekommen ist, fühlen wir uns sicher", betonte er. (TASS)

Mehr zum Thema - Ost-Ghuta: "Terroristen beschießen massiv zivile Fluchtkorridore"

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen