US-Regierung verhängt Sanktionen gegen Hisbollah

US-Regierung verhängt Sanktionen gegen Hisbollah
US-Regierung verhängt Sanktionen gegen Hisbollah
Die US-Regierung hat Sanktionen gegen die vom Iran unterstützte Schiitenmiliz Hisbollah verhängt. Sie richten sich gegen sechs Personen und sieben Unternehmen, wie das Finanzministerium am Freitag mitteilte.

"Die Hisbollah ist eine Terrororganisation, die für den Tod von Hunderten von Amerikanern verantwortlich ist", erklärte Finanzminister Steven Mnuchin. "Sie ist zudem Irans primärer Erfüllungsgehilfe, um legitime arabische Regierungen im Nahen Osten zu untergraben."

Mehr lesen - "Unser Motto wird der Tod Israels sein" - Hisbollah zeigt sich bei Massenkundgebung kampfbereit

Die Sanktionen zielen auf Unternehmen im Libanon, Ghana, Sierra Leone und Liberia, die laut dem Finanzministerium mit dem Hisbollah-Finanzier Adham Tabaja in Verbindung stehen sollen. (dpa)