Dämonen-Alarm: Exorzismus-Anfragen steigen in Irland enorm an

Dämonen-Alarm: Exorzismus-Anfragen steigen in Irland enorm an
Dämonen-Alarm: Exorzismus-Anfragen steigen in Irland enorm an
Der irische Priester Pater Pat Collins behauptet, dass die Nachfrage nach Exorzismus-Praktiken in seinem Land deutlich angestiegen sei und bat die Erzbischöfe seines Landes um Unterstützung. In einem offenen Brief äußerte er seine Kritik gegenüber der Kirche, die nicht mehr Exorzisten einstellt, die "die dämonischen Kräfte" aus dem menschlichen Leibe vertreiben könnten.

Der Priester ist darüber verblüfft, dass nicht mehr Exorzisten ausgebildet werden, die die bösartigen Aktivitäten des Teufels aus dem Menschen vertreiben könnten. "Jeder, der nicht die Notwendigkeit dafür sehe, befinde sich jenseits der Realität", so Collins. Er stellte mit Verwunderung fest, dass in den letzten Jahren viele Menschen – zu Recht oder Unrecht – glauben, von einem bösen Geist besessen zu sein. Seiner Meinung nach würde die katholische Kirche nichts dagegen unternehmen. Sie würde diese armen Menschen zu Psychologen oder anderswohin schicken, doch es werde ihnen nicht geholfen.

Mehr zum Thema-Papst ruft zum Kampf gegen "Fake News" auf