Außer Reichweite: Über 80 Prozent des Weltvermögens gehören einem Prozent der Erdbevölkerung

Außer Reichweite: Über 80 Prozent des Weltvermögens gehören einem Prozent der Erdbevölkerung
Außer Reichweite: Über 80 Prozent des Weltvermögens gehören einem Prozent der Erdbevölkerung
Das Unternehmen Oxfam hat in einer Studie festgestellt, dass das Vermögen der wohlhabendsten Menschen der Welt innerhalb des letzten Jahres deutlich gestiegen ist. Heutzutage besitzt bereits ein Prozent der Weltbevölkerung 82 Prozent aller Reichtümer der Welt. Zudem sind die Einkünfte der reichsten Menschen der Welt um sechs Mal schneller als die Gehälter der durchschnittlichen Angestellten gestiegen.

Interessant ist, dass ein Geschäftsleiter, der für eine der fünf globalen Kleidungsmarken tätig ist, nur vier Tage Zeit braucht, um dieselbe Summe zu verdienen, für die ein Kleidermacher in Bangladesch sein ganz Leben lang arbeitet. In den USA verdient ein Geschäftsleiter pro Tag genauso viel wie ein normaler Angestellter pro Jahr. Die Exekutivdirektorin von Oxfam erklärt, dass die gestiegene Zahl der Milliardäre kein Zeichen für eine blühende Wirtschaft sei, sondern genau umgekehrt – ein Zeichen eines versagenden Wirtschaftssystems.

Mehr lesenReichste Frau Chinas verdient zwei Milliarden US-Dollar innerhalb von vier Tagen

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen