Türkische Armee: "Operation Olivenzweig" gegen Kurden hat in Nordsyrien begonnen

Türkische Armee: "Operation Olivenzweig" gegen Kurden hat in Nordsyrien begonnen
Türkische Armee: "Operation Olivenzweig" gegen Kurden hat in Nordsyrien begonnen
Die seit Tagen angekündigte Militäroffensive der Türkei gegen kurdische Truppen in Nordsyrien hat nach Angaben der türkischen Armee begonnen. Die "Operation Olivenzweig" solle die Bewohner der nordsyrischen Grenzregion von der "Unterdrückung durch Terroristen" befreien, erklärte der türkische Generalstab am Samstag. Die Türkei mache dabei von ihrem Recht auf Selbstverteidigung Gebrauch.

Die Offensive zielt auf die kurdischen Volksschutzeinheiten YPG, der syrische Ableger der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK in der Türkei. Die PKK ist in der Türkei, der EU und in den USA als Terrororganisation eingestuft. Dem türkischen Generalstab zufolge ist auch die Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) Ziel der "Operation Olivenzweig".

Mehr lesen - Syrien: Türkische Kampfflugzeuge bombardieren kurdische YPG-Miliz in Afrin

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen