Europäische Kommission will im Streit zwischen Slowenien und Kroatien schlichten

Europäische Kommission will im Streit zwischen Slowenien und Kroatien schlichten
Europäische Kommission will im Streit zwischen Slowenien und Kroatien schlichten (Symbolbild)
Die Europäische Kommission will im Grenzstreit zwischen den Mitgliedstaaten Slowenien und Kroatien schlichten. „Wir haben unsere Dienste als Vermittler angeboten“, sagte Kommissionschef Jean-Claude Juncker am Montag bei einem Besuch des slowenischen Präsidenten Borut Pahor in Brüssel.

Beide Länder streiten über den Grenzverlauf in der Bucht von Piran an der nördlichen Adria. Slowenien pocht auf einen internationalen Schiedsspruch, den Kroatien aber nicht anerkennt. Über den Jahreswechsel war es zur Konfrontation gekommen. Pahor sagte, Slowenien habe dem EU-Beitritt Kroatiens 2013 unter der Bedingung zugestimmt, dass die Regierung in Zagreb das Schiedsgericht anerkennt. Juncker betonte, dass nie wieder ein Land mit ungelösten Grenzproblemen in die EU aufgenommen werden solle. (dpa)

Mehr lesen: Slowenien verlangt EU-Hilfe im Grenzstreit mit Kroatien 

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen