Live aus Idomeni: Einen Tag nach dem EU-Türkei-Gipfel und der Gewissheit, dass die Grenze zu bleibt

Live aus Idomeni: Einen Tag nach dem EU-Türkei-Gipfel und der Gewissheit, dass die Grenze zu bleibt
Ein Großteil der Flüchtlinge hat sich in dem menschenunwürdigen Camp in Idomeni aufgehalten, weil sie hofften, dass der gestrige EU-Türkei-Gipfel eine positive Wende für ihre festgefahrene Situation bringe und eventuell die Grenze doch noch geöffnet wird. Doch als die EU-Führer gestern ihre Einigungen bekannt gaben, wurde klar, dass die Grenze für sie geschlossen bleibt.

Jeder der nun nach Europa möchte, muss zuerst ein Asylverfahren, dass in der Türkei durchgeführt wird, durchlaufen. Die EU einigte sich sich mit der Türkei darauf, dass die Türkei die in Griechenland illegal Eingereisten zurücknimmt und die EU für jeden illegalen Einwanderer, den die Türkei zurückgenommen hat, einen aufnimmt, der ein Recht auf Asyl hat.