icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

China: Bewohner aus Wuhan äußern sich zum Ausbruch des Coronavirus

China: Bewohner aus Wuhan äußern sich zum Ausbruch des Coronavirus
Trotz verstärkter Vorsichtsmaßnahmen in der zentralchinesischen Stadt im Epizentrum eines neuen Coronavirus sagten einige Bewohner Wuhans am Dienstag, sie seien nicht besonders besorgt über den Ausbruch.

Andere sagten, sie seien besorgt, aber sie glaubten, die Dinge seien unter Kontrolle.

Die Besorgnis über den Ausbruch verstärkte sich, nachdem ein chinesischer Regierungsexperte am Montagabend sagte, dass das Virus von einer Person auf eine andere übertragen werden kann.

Die Behörden hatten zuvor keine Übertragung von Mensch zu Mensch bestätigt.

Nachdem sie den Experten im Fernsehen sprechen sah, begann Helen Cao, eine in Wuhan lebende Person, die für eine Autoversicherungsgesellschaft arbeitet und einen Englisch-Nachhilfedienst betreibt, eine Maske zu tragen.

Dennoch ging sie wie üblich einkaufen und sagte, sie sei nicht übermäßig besorgt.

"Ich bin nicht so besorgt", sagte sie. "Wenn ich besorgt wäre, würde ich nicht auf der Straße einkaufen gehen", sagte Cao.

Vielleicht machen sich die Leute aus anderen Orten mehr Sorgen um unsere Gesundheit, aber die Einheimischen essen weiter, kommen raus und schlendern durch die Gegend, gehen nachts in Clubs. Alles ist ganz normal, solange man eine Maske trägt.

Der Finanzarbeiter Shi Siwen war etwas besorgter und sagte, als er am Dienstag aus der Küstenmetropole Shenzhen in Wuhan ankam, habe er beschlossen, eine Maske aufzusetzen.

"Ich bin ein wenig besorgt, denn dieses Jahr kehren alle zum lunaren Neujahrsfest in ihre Heimatstädte zurück", sagte Shi, der selbst zum Jahreswechsel in seiner Heimatstadt außerhalb Wuhans unterwegs war.

Wenn man heute in Wuhan ankommt und alle, sehr viele Leute, all diese Masken tragen sieht - das macht einen etwas unruhig.

Aber er glaubte, dass die Regierung die Dinge unter Kontrolle halten könne, solange die Menschen Vorkehrungen wie Händewaschen treffen.

Folge uns aufRT
RT
Kriegstrauma loslassen lernen

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen