icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Syrien: SAA setzt militärische Operationen in der Provinz Hama fort

Syrien: SAA setzt militärische Operationen in der Provinz Hama fort
Die Syrisch-Arabische Armee (SAA) hat am Mittwoch ihre militärischen Operationen in der nördlichen Provinz rund um das Gouvernement Hama fortgesetzt. Laut der Syrisch-Arabischen Nachrichtenagentur (SANA) hat die SAA die volle Kontrolle über die Städte al-Arba'in und az-Zaka im Norden Hamas wiedererlangt.

Aufnahmen, die am Mittwoch in der Nähe von al-Arba'in gedreht wurden, zeigen schwere Kämpfe und Rauchwolken, die nach Granatenbeschuss aufsteigen.

Nach intensiven Kämpfen wurden die Militanten Berichten zufolge gezwungen, sich in die Gebiete Kafr Sita und al-Latamna zurückzuziehen.

Die Eroberung von az-Zaka gilt als Schlüssel zum Vorstoß der syrischen Armee in Richtung Kafr Sita und al-Latamna, der beiden Festungen der Kämpfer in der Provinz Hama.

Die SAA nahm am Montag die Militäroperationen in den Provinzen Hama und Idlib wieder auf und verwies darauf, dass die Militanten die Bedingungen des in der vergangenen Woche erklärten bedingten Waffenstillstands nicht eingehalten haben.

Schon am 6. Mai nahmen die syrischen Truppen Tal Othman und kurz darauf darauf Qal'at al-Mudiq ein, das die Rebellen praktisch über Nacht aufgegeben hatten. Nachdem Mitte Mai Kafr Nabulah, das Tor nach Idlib, von syrischen Einheiten eingenommen wurde, schienen die Rebellenmilizen bereits geschwächt. 

Mehr zum Thema – Ungeliebte Gäste am Bosporus: 68 Prozent der Türken sind gegen syrische Flüchtlinge

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen