icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Merkel kritisiert Behandlung von der Leyens durch die Europaabgeordneten

Merkel kritisiert Behandlung von der Leyens durch die Europaabgeordneten
Bundeskanzlerin Angela Merkel kritisierte auf einer Pressekonferenz mit der neu gewählten dänischen Ministerpräsidentin Mette Frederiksen am Donnerstag in Berlin, wie die Kandidatin für das Amt der nächsten Präsidentin der Europäischen Kommission, Ursula von der Leyen, am Mittwoch in Brüssel behandelt wurde.

"Ich möchte klar sagen, dass die Koalitionspartner nicht gemeinsam handeln, und es ist sehr wichtig – hier stimme ich der SPD-Führung zu –, dass die Persönlichkeit von Ursula von der Leyen mit Respekt betrachtet wird. Und einige Dinge, die gestern in Brüssel passiert sind, würde ich nicht in diese Kategorie einordnen", sagte Merkel.

Von der Leyen, die derzeit Verteidigungsministerin Deutschlands ist, hat es versäumt, die Unterstützung der Fraktion der Grünen im Europäischen Parlament zu gewinnen, obwohl sie den Kampf gegen den Klimawandel am Mittwoch in den Mittelpunkt ihrer Vorstellung im EU-Parlament stellte.

In einem Gespräch mit Merkel brachte Frederiksen ihre Unterstützung für die deutsche Kandidatin zum Ausdruck.

"Ich kann hinzufügen, dass ich als Sozialdemokratin Ursula von der Leyen als neue EU-Kommissionspräsidentin unterstütze, und ich denke, was wir letzte Woche in Brüssel erreicht haben, ist ein gutes Gesamtergebnis", fügte sie hinzu.

Die dänische Staatschefin erwähnte auch das Thema Migration und mahnte an, dass es auf europäischer Ebene angegangen werden müsse, sowohl durch die Unterstützung der Wirtschaft der afrikanischen Länder als auch durch die Stärkung der europäischen Grenzen.

Frederiksen, die zu bilateralen Gesprächen mit Merkel in Berlin ist, besucht zum ersten Mal seit ihrem Amtsantritt am 26. Juni 2019 ein anderes Land.

Mehr dazuAffären und Anschuldigungen aufgelistet: SPD macht in Brüssel Stimmung gegen von der Leyen

Für deutsche Untertitel bitte die Untertitelfunktion einschalten

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen