icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Brasilianischer MMA-Kämpfer geht nach heftigen Schlägen zu Boden und stirbt

Brasilianischer MMA-Kämpfer geht nach heftigen Schlägen zu Boden und stirbt
Der 22-jährige MMA-Kämpfer Mateus Fernandes aus Brasilien ist am Samstagabend nach heftigen Schlägen während seines Käfigkampfes zusammengebrochen. Wenige Stunden später wurde er für tot erklärt. Der tragische Zwischenfall ereignete sich am 30. März in Manaus in der dritten Runde des Kampfes.

Sein Kontrahent, Obed Pereira, hatte ihn mehrfach schwer getroffen. Fernandes ging zu Boden und stand nicht mehr auf. Ein Arzt versorgte ihn umgehend, konnte ihn aber nicht mehr retten. Einige Stunden später verstarb er im Krankenhaus.

In einem Video, das im Netz zirkuliert, sieht man, wie der Kämpfer ohnmächtig wird und zügig von einem Arzt behandelt wird. Da er aber nicht mehr reagierte, wurde er in ein Krankenhaus eingeliefert, wo er mehrere Herzinfarkte erlitt und schließlich starb.

Mateus Fernandes wurde im Rahmen des Sozialprojekts Formando Campeones ausgebildet, das darauf abzielt, Menschen mit Suchterkrankungen durch die MMA Hilfe zukommen zu lassen.

Die Projektkoordinatorin Vanderluce Cantuarias erklärte, dass der Tod vermutlich durch eine Überdosis Drogen verursacht worden sei. Sie berief sich auf ein Gutachten der Gerichtsmedizin und erklärte, dass er demnach mehrere Herzinfarkte erlitten hatte.

"Als er am Freitag geprüft wurde, war er clean. Aber Ex-Kollegen sagten uns später, dass er die Nacht über Drogen konsumiert hat", so Cantuarias. "Er schien nichts benutzt zu haben. Er schwitzte viel, aber das ist üblich, durch den Adrenalinschub während des Kampfes."

Sie fügte hinzu:

Wir sind alle in einem Schockzustand. Ihm ging es während des Kampfes gut, aber in der dritten Runde begann er zu schwächeln und sein Gegner konnte ihn zweimal schlagen und schickte ihn zu Boden. Wir glauben, dass er da seinen ersten Herzinfarkt erlitten hat.

Sie bezeichnete ihn außerdem als den Champion des Projekts. Fernandes war sofort in ein örtliches Krankenhaus gebracht worden, wo er mehrere Herzinfarkte erlitten haben soll und um 23:45 Uhr Ortszeit verstarb, erklärte der Präsident der Amazon Athletic Commission (CAMMA), Wallace Alves, gegenüber MMA Fighting.

"Ich fühle mich gerade wie betäubt, ich bin sehr betroffen", sagte Alves. "Er wurde ins Krankenhaus gebracht und hatte die Augen die ganze Zeit offen. Ihm war schwindelig, aber er war immer noch wach. Er wurde im Krankenhaus untersucht und erlitt dann die erste Herzinsuffizienz. Sie versuchten zwei Stunden lang, ihn zu retten, aber er lag im Sterben."

Die Organisatoren des Remulus-Kampfes versprachen, der Familie des Verstorbenen zu helfen.

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen