icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Frankreich: Tausende marschieren beim Gewerkschaftsstreik durch Paris

Frankreich: Tausende marschieren beim Gewerkschaftsstreik durch Paris
Tausende gingen am Dienstag im Rahmen eines Massenstreiks der Gewerkschaften auf die Straßen von Paris, der von Frankreichs größtem Gewerkschaftsbund CGT, der Confédération générale du travail, organisiert wurde.

Auch Demonstranten, die gelbe Westen trugen, wurden bei dem Protest in großer Zahl gesehen. Der Abgeordnete der französischen Nationalversammlung für die linke "La France insoumise" (Rebellisches Frankreich) Eric Coquerel kommentierte die mögliche Überschneidung der Interessen zwischen Gelbwesten und Gewerkschaftern.

"Es gibt einen Aufruf der Gelbwesten, sich nicht nur dem Protest der Gewerkschaften anzuschließen, sondern auch die Mittel des Streiks zu nutzen. Deshalb finden wir das äußerst positiv, denn wenn es eine Übereinstimmung zwischen dem gibt, was die Gelbwesten tun, und dem, was die Gewerkschaften (wollen), sozusagen die Mobilisierung der Bürger auf den Straßen und Plätzen und die Mobilisierung in den Unternehmen, wäre das wieder ein (noch) stärkerer Weg, Macron zu zwingen, einen Schritt zurückzutreten", sagte er.

Die Gewerkschaften protestieren gegen die, wie sie es nennen, schwindende Kaufkraft der Durchschnittsbürger des Landes und fordern ein so genanntes faireres Steuersystem.

Für deutsche Untertitel bitte die Untertitelfunktion einschalten.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen