icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Krim: Schüler nehmen nach der Explosion die Schüsse auf, als das tödliche Massaker beginnt

Krim: Schüler nehmen nach der Explosion die Schüsse auf, als das tödliche Massaker beginnt
Ein Schüler der Berufsschule in der Stadt Kertsch auf der Krim hat mit seiner Handykamera die Momente eingefangen, als ein Attentäter, selbst Schüler dort, seinen Amoklauf beginnt. Auf dem Video ist die Schießerei zu hören. Laut Behördenangaben wurden bei dem Angriff mittlerweile mindestens 21 Menschen getötet und 50 weitere verletzt.

Die Ermittlungen des russischen Untersuchungsausschusses dauern noch an, aber nach vorläufigen Informationen starben viele der Getöteten an Schussverletzungen.

Der Täter wurde als 18-jähriger Wladislaw Rosljakow identifiziert. Nachdem er einen selbstgebauten Sprengsatz zündete, eröffnete er das Feuer auf seine Mitschüler und Angestellte. Anschließend soll er sich selbst erschossen haben. Es wird vermutet, dass er sich von dem Massaker an der Columbine High School 1999 in den USA inspirieren ließ. Er war ähnlich gekleidet wie die damaligen Schützen. Und sein Körper wurde ebenso in der Bibliothek tot aufgefunden wie damals die Täter Eric Harris und Dylan Klebold in der Columbine-Schießerei.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen