USA drohen Assad und Russland vor UN: "Wenn Chemiewaffen zum Einsatz kommen, wissen wir, wer es war"

USA drohen Assad und Russland vor UN: "Wenn Chemiewaffen zum Einsatz kommen, wissen wir, wer es war"
Die UN-Gesandte Nikki Haley hat die syrische Regierung sowie Russland und den Iran davor gewarnt, Chemiewaffen in Idlib einzusetzen. Ihrer Meinung nach spreche alles dafür, dass Assad, Russland und der Iran bald Chemiewaffen einsetzen werden. Die USA wüssten ganz genau, wer hinter einem Chemiewaffeneinsatz stecken würde.

Die syrische Bevölkerung hat zu viel durchgemacht. Das ist eine tragische Situation. Und wenn sie weiterhin den Weg der Machtübernahme Syriens gehen wollen, können sie das tun, aber sie können es nicht mit chemischen Waffen tun. Sie können es nicht tun, indem sie ihr Volk angreifen, und wir werden nicht darauf hereinfallen. Wenn dort chemische Waffen zum Einsatz kommen, wissen wir genau, wer sie einsetzen würde.


Dann zitierte sie US-Präsident Donald Trump: "Zwingt uns nicht zu Handlungen. Denn wenn Chemiewaffen eingesetzt werden, werden die Vereinigten Staaten darauf antworten."

Syrien und Russland warnen seit Wochen, dass sie Hinweise darauf haben, dass bewaffnete Kämpfer, wie Extremisten der al-Nusra-Front, einen Angriff unter falscher Flagge mit Chemiewaffen planen. Militärs hätten beobachtet, dass Chlorgas und Weißhelme ins Gebiet gebracht wurden. Letztere lieferten in der Vergangenheit immer die filmische Grundlage für angebliche Chemiewaffen-Angriffe durch die syrische Regierung. Dessen Einsatz widersprachen Behörden und Zeugen vor Ort vehement. Auffällig ist auch, dass diese angeblichen Einsätze immer dann geschahen, wenn Assad-Gegner ihrer Niederlage unmittelbar bevorstanden. Syrien hatte bereits vor Jahren seine Chemiewaffenarsenale unter internationaler Aufsicht zerstört. Dennoch vertrauen die USA auf die selbsternannte Zivilschutzorganisation Weißhelme, die von ihnen und weiteren westlichen Staaten finanziert werden. Bereits zweimal griffen die USA auf Grundlage ihrer Filmaufnahmen syrische Regierungsobjekte militärisch an. Idlib gilt als letzter verbliebener Terroristen-Hort.

Für deutsche Untertitel bitte die Untertitelfunktion auf Youtube aktivieren.

Trends: # Krieg in Syrien

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen