icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Lawrow warnt Westmächte: "Sie sollten in Syrien nicht mit dem Feuer spielen!"

Lawrow warnt Westmächte: "Sie sollten in Syrien nicht mit dem Feuer spielen!"
Der russische Außenminister Sergej Lawrow und sein syrischer Amtskollege Walid Muallem warnten die Westmächte am Donnerstag bei einer Pressekonferenz in Moskau davor, mit dem Feuer zu spielen.

"Mit Fakten, die uns durch das Verteidigungsministerium und das Außenministerium zur Verfügung stehen, haben wir unsere westlichen Partner klar und deutlich davor gewarnt, mit dem Feuer zu spielen", sagte Lawrow über jede mögliche Provokation mit chemischen Waffen.

Der russische Spitzendiplomat fügte hinzu, dass die Einmischung des Westens in den Ermittlungsprozess der OPCW in zwei früheren Fällen des angeblichen Einsatzes chemischer Waffen in Chan Schaichun und Ghuta eine Verletzung der Chemiewaffenkonvention darstellt. Die USA und viele Westliche Staaten, darunter Deutschland, Frankreich und Großbritannien, machten die syrische Regierung für den Einsatz verantwortlich, trotz zahlreicher Widersprüche. Ohne die unabhängigen Untersuchungsergebnisse abzuwarten, erfolgten US-geführte Militärangriffe auf Syrien.

Muallem sagte, die USA seien aus militärischer Sicht ein Verlierer und versuchen nun, die Situation auszunutzen.

Für deutsche Untertitel bitte die Untertitelfunktion auf Youtube aktivieren.

Trends: # Krieg in Syrien

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen