USA: "Wie ein Mini-Terroranschlag" - Leute liegen ohnmächtig umher, 70 Menschen erleiden Überdosis

USA: "Wie ein Mini-Terroranschlag" - Leute liegen ohnmächtig umher, 70 Menschen erleiden Überdosis
Zahlreiche Rettungshelfer eilten gestern zum New Haven Green in Connecticut, nachdem dort mehr als 70 Leute eine Überdosis an Betäubungsmitteln zu sich genommen hatten. Es wird gemutmaßt, dass die Menschen synthetisches Marihuana zu sich nahmen, das möglicherweise mit einer anderen Droge gemischt worden war. Nach Angaben der Beamten waren bei einer Mehrheit der Betroffenen Anzeichen einer Überdosis zu bemerken.

Rick Fontana, Direktor des Amtes für Notfalloperationen der Stadt, stellte fest, dass viele der betroffenen Menschen "eine Vielzahl von Anzeichen und Symptomen wie Erbrechen, Halluzinationen, Bluthochdruck, flache Atmung, halbbewusste und unbewusste Zustände" aufwiesen.

Zeuge Robert Malone sagte: "All diese Leute haben wohl denselben Dealer, sie holten sich alle das Zeug vom selben Ort. Aus meiner Sicht erscheint es mir wie ein Mini-Terroranschlag."

Bisher wurden keine Todesfälle gemeldet, aber mehrere Menschen zeigten lebensbedrohliche Symptome. Die sogenannte Modedroge K2 sorgt seit einigen Jahren in den USA und darüber hinaus für Schlagzeilen. Häufig wird sie als Kräutermischung im Netz verkauft – Kräuter gemischt mit synthetischen Cannabinoiden. Die Nebenwirkungen dieser Kräutermischungen sind unberechenbar.

Für deutsche Untertitel bitte die Untertitelfunktion auf Youtube aktivieren.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen