Luftaufnahmen zeigen Ausmaß der Tragödie in Genua – Mindestens 35 Tote bei Brückeneinsturz

Luftaufnahmen zeigen Ausmaß der Tragödie in Genua – Mindestens 35 Tote bei Brückeneinsturz
Italienische Behörden haben Luftaufnahmen veröffentlicht, die den heute eingestürzten Brückenabschnitt in Genua zeigen. Laut der italienischen Nachrichtenagentur ANSA, die sich auf Feuerwehrquellen beruft, wurden mittlerweile 35 Menschen für tot erklärt.

Der italienische Innenminister Matteo Salvini erklärte auf Facebook: "Ein Versprechen: Wir werden bis zum Äußersten gehen, um die Verantwortung für diese inakzeptable Katastrophe zu ermitteln." Zum Zeitpunkt der Tragödie herrschte Sturm. Ein 100 Meter langer Abschnitt der befahrenen Autobahnbrücke war eingestürzt und etwa 40 Meter in die Tiefe gefallen. 

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen