Indien: Satanismus oder Bandenkrieg? Elf Angehörige einer Familie in Delhi tot aufgefunden

Indien: Satanismus oder Bandenkrieg? Elf Angehörige einer Familie in Delhi tot aufgefunden
In Indiens Hauptstadt sind elf Menschen tot aufgefunden worden. Sie alle waren Angehörige derselben Familie. Die meisten von ihnen wurden am Sonntag in Delhis Burari-Viertel mit verbundenen Augen und erhängt aufgefunden. Zehn von ihnen hingen am Deckengeländer, nur eine ältere Frau lag tot auf dem Boden. Fünf der Toten seien minderjährig gewesen. Die Videoaufnahmen zeigen eine starke Polizeipräsenz vor dem Gebäude, wo die Leichen von einem Nachbarn entdeckt worden waren.

Polizeiliche Untersuchungen dauern an. Spekulationen sehen den Vorfall im Zusammenhang mit  Bandengewalt in der Nachbarschaft. Das Viertel war bereits am 18. Jui Schauplatz einer Bandenschlacht, bei der drei Menschen getötet und fünf verletzt wurden. Laut jüngsten Polizeiangaben könnte aber auch ein "spirituelles Ritual" dahinter stecken. Die Ermittler hätten "Notizen" gefunden, die auf "bestimmte spirituelle, mystische Praktiken der ganzen Familie" hindeuten. Einen Raubüberfall schließen die Ermittler bis dato aus.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen