"Das wird ihnen eine Lehre sein" - Erneut feiert israelischer Soldat Schuss auf Palästinenser

"Das wird ihnen eine Lehre sein" - Erneut feiert israelischer Soldat Schuss auf Palästinenser
Erneut sind Aufnahmen der vom bekannten US-Milliardär und Philanthropen George Soros unterstützten NGO B'Tselem veröffentlicht worden, die ein ungebührliches Verhalten von Soldaten zeigen sollen. Das nach eigenen Angaben "israelische Informationszentrum für Menschenrechte in den besetzten Gebieten" hat es sich zur Aufgabe gemacht, der israelischen Öffentlichkeit und Politikern angebliche oder tatsächliche Menschenrechtsverletzungen in den umstrittenen Gebieten westlich des Jordans aufzuzeigen.

In den Aufnahmen sind drei israelische Soldaten zu sehen, die, wie so oft, mit Palästinensern konfrontiert sind, die sie mit Steinen beschmeißen.

Während der eine zum Ausdruck bringt, ihm würden Gummigeschosse als Reaktion nicht ausreichen und er sich scharfe Munition zum Schießen wünscht, freut sich der andere lauthals, als sein Geschoss einen der "übermütigsten" Steinewerfer trifft. Der Dritte im Bunde wirkt wiederholt auf seine Kameraden ein. Mit Verweis darauf, dass sie gefilmt werden, mahnt er den Soldaten, der seinen Treffer feiert, dass dieser professionell bleiben solle. Dem anderen, der sich scharfe Munition wünscht, erklärt er, dass diese nicht benötigt wird, da sie gut für belastende Videos wäre.

B'Tselem behauptet, der mit dem Geschoss Getroffene wäre eine Person gewesen, die "versuchte, die Zufahrtsstraße zu ihrem Haus zu räumen".

Die ganze Szenerie soll sich am 13. April im Dorf Madama im Verwaltungsbereich der Palästinensischen Autonomiebehörde ereignet haben. Als Anlass für den gewaltsamen Protest sahen die etwa 30 Teilnehmer eine  Straßensperre, die das israelische Militär am östlichen Dorfeingang errichtet hatte.

Rund ein Dutzend Soldaten wurden dann gegen die Protestler eingesetzt. Sie schossen mit Tränengas und gummierten Metallgeschosse. Sieben Bewohner sollen verletzt worden sein. Ein ähnliches Video hatte vor einigen Wochen für Furore gesorgt. Auch hier schoss ein israelischer Soldat auf einen palästinensischen Protestler und feierte seinen Treffer in einer mutmaßlich gemäß den militärischen Vorgaben unangemessenen Weise.

Nutzungsrechte: B'Tselem