icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Berlin: Merkel will 10.000 Flüchtlinge des UNCHR auf legalem Weg nach Deutschland holen

Berlin: Merkel will 10.000 Flüchtlinge des UNCHR auf legalem Weg nach Deutschland holen
Bundeskanzlerin Angela Merkel kündigte an, dass Deutschland 10.000 Flüchtlinge im Rahmen eines Abkommens mit dem UNHCR aufnehmen werde. "Unser Ziel ist es, illegale Migration zu verhindern und durch legale Möglichkeiten zu ersetzen", erklärte sie gestern auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem UN-Hochkommissar für Flüchtlinge, Filippo Grandi, in Berlin.

"Deutschland wird in dem jetzt laufenden Resettlement-Programm 10.000 Flüchtlinge aufnehmen, die vom UNCHR ausgewählt wurden. Das ist der Weg, den wir präferieren wollen, und deshalb haben wir ja auch das Abkommen mit der Türkei geschlossen, um entweder den Flüchtlingen vor Ort zu helfen oder legale Wege nach Deutschland zu ermöglichen."

Grandi äußerte die Hoffnung, dass die Bereitschaft Deutschlands, diese 10.000 Flüchtlinge aufzunehmen, andere Länder, auch außerhalb Europas zur Nachahmung animiert.

Für deutsche Untertitel bitte die Untertitelfunktion auf Youtube aktivieren.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen