Syrien: Russland veröffentlicht Video von beschlagnahmten Waffen der Islamisten aus Duma

Syrien: Russland veröffentlicht Video von beschlagnahmten Waffen der Islamisten aus Duma
Das russische Verteidigungsministerium hat am heutigen Mittwoch ein Video veröffentlicht, das Waffen zeigt, die die Islamisten der Terrororganisation Dschaisch al-Islam bei ihrem Abzug aus der syrischen Stadt Duma an das russische Zentrum für die Versöhnung der Konfliktparteien in Syrien übergeben haben. Es soll sich insgesamt um mehr als 400 Waffen gehandelt haben.

Laut Juri Jewtuschenko, dem Leiter des Versöhnungszentrums, wurden "33 großkalibrige Maschinengewehre, 105 Raketengranaten, 149 Scharfschützen- und Sturmgewehre und 116 Maschinengewehre" von den Mitgliedern der militanten Gruppe Dschaisch al-Islam beschlagnahmt, als diese aus Duma evakuiert wurden.

In einer Pressemitteilung des russischen Verteidigungsministeriums heißt es, dass sich die Lage in Duma stabilisiert habe und in den letzten vier Tagen keine Kämpfe gemeldet wurden.

Außerdem heißt es in der Erklärung, dass allein in den letzten 24 Stunden 3.916 Kämpfer und deren Familienmitglieder Duma über einen humanitären Korridor verlassen haben.

Für deutsche Untertitel bitte die Untertitelfunktion auf Youtube aktivieren.