icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Russland an USA, England und Frankreich: Schwelle des Akzeptablen ist überschritten

Russland an USA, England und Frankreich: Schwelle des Akzeptablen ist überschritten
Der Ständige Vertreter Russlands bei den Vereinten Nationen, Wassili Nebensja, warnte am Montag auf einer Sitzung des UN-Sicherheitsrates vor "schwerwiegenden Folgen", sollte es einen Angriff westlicher Staaten auf Syrien geben.

Nebensja behauptete weiter, dass das Filmmaterial der so genannten Weißhelme "klar inszeniert" sei und forderte eine unabhängige Untersuchung durch die OPCW (Organisation for the Prohibition of Chemical Weapons).

"Wir haben Ihnen bereits gesagt, dass es keine Zeugen für den Einsatz von chemischen Waffen gibt, es gibt keine Spuren von chemischen Waffen, weder Opfer, noch Tote, noch Verwundete, niemand ist in den Krankenhäusern aufgetaucht. Das gezeigte Filmmaterial war klar inszeniert und wurde von den Weißhelmen zur Verfügung gestellt. Wir fordern, dass die OPCW-Mission unverzüglich Duma besucht, das Gebiet des angeblichen Chemiewaffenangriffs besucht, um medizinisches Personal und Anwohner zu befragen und Bodenproben zu sammeln."

Außerdem erklärte er, dass die derzeitige Hetze gegen Russland nicht nur den Höhepunkt des Kalten Krieges, sondern auch die Grenze des Akzeptablen überschritten habe:

"Die Führungen der Vereinigten Staaten, Großbritanniens und Frankreichs betreiben eine Konfrontationspolitik gegen Russland und Syrien, ohne jegliche Rechtfertigung und ohne Rücksicht auf die Folgen, und fordern andere auf, diesem Beispiel zu folgen. Ein breites Arsenal von Methoden wird eingesetzt, Verleumdungen, Beleidigungen, Falkenrhetorik, Erpressung, Sanktionen und Drohungen, Gewalt gegen einen souveränen Staat anzuwenden. Russland wird in unverzeihlicher Weise bedroht. Der Ton, in dem dies geschieht, hat die Schwelle des Akzeptablen überschritten, selbst jene während des Kalten Krieges."

Für deutsche Untertitel bitte die Untertitelfunktion auf Youtube aktivieren.

Trends: # Krieg in Syrien

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen