Kemerowo: Ein Trümmerhaufen - Aufnahmen zeigen Einkaufszentrum nach verheerendem Feuer

Kemerowo: Ein Trümmerhaufen - Aufnahmen zeigen Einkaufszentrum nach verheerendem Feuer
Aufnahmen, die nach dem schrecklichen Brand im Einkaufszentrum von Kemerowo entstanden sind, lassen nur erahnen, wie heftig das Feuer gewütet haben muss. Die Luftaufnahmen des russischen Ministeriums für Notfallsituationen (EMERCOM) zeigen, dass große Teile des Dachs eingestürzt sind. Mindestens 64 Menschen sind in den Flammen gestorben, das bislang jüngste bekannte Opfer ist ein fünfjähriges Mädchen.

Nach Angaben des russischen Untersuchungsausschusses waren die Fluchtwege im Inneren des Einkaufszentrums blockiert. Der Untersuchungsausschuss prüft drei Ursachen des Vorfalls, darunter eine Fehlfunktion der elektrischen Leitungen, einen Brandanschlag oder eine Selbstentzündung im Kinderbereich, wobei einige Berichte behaupten, dass ein Kind ein Feuerzeug in die Hände bekommen und Schaumstoffkugeln in Brand gesetzt haben könnte. Die Quelle des Feuers befand sich im obersten Stockwerk, wo sich mehrere Kinosäle und Kinderspielplätze mit Attraktionen befinden.

Fotos aus dem Inneren des Einkaufszentrums zeigen den Grad der Zerstörung. Die Bilder zeigen die Reste des Kinderspielplatzes im vierten Stock des Einkaufszentrums. Noch immer arbeiten Rettungsmannschaften vor Ort. Es wird befürchtet, dass sie weitere Leichen von unter den Trümmern bergen müssen. Bagger wurden eingesetzt, um die Trümmer zu beseitigen. Berichten zufolge führten geplatzte Wasserleitungen zu Überschwemmungen auf einigen Etagen des vierstöckigen Einkaufszentrums. Die oberen Stockwerke des Komplexes sind schwer beschädigt, und das Gebäude gilt als einsturzgefährdet. Die Retter arbeiten daher unter gefährlichen Bedingungen.

Nutzungsrechte der Fotos: Region-42 Kemerovo Pool