icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

"Raus hier!" - US-Präsident Donald Trump wirft aufdringlichen CNN-Reporter aus dem Oval Office

"Raus hier!" - US-Präsident Donald Trump wirft aufdringlichen CNN-Reporter aus dem Oval Office
US-Präsident Donald Trump hat am Dienstag während einer Pressekonferenz im Weißen Haus einen CNN-Reporter aus dem Oval Office gewiesen. Der Präsident forderte ihn auf, zu verschwinden, nachdem der Korrespondent ihn unter Anspielungen, Trump würde diesbezüglich rassistische Maßstäbe anlegen, nach dessen Standpunkt zur Migration gefragt hatte. "Raus", sagte Trump, nachdem er mit einem Finger auf den CNN-Reporter gedeutet hatte.

Jim Acosta fragte den US-Präsidenten nach einem Kommentar zu Einwanderern in die Vereinigten Staaten, die aus von Trump in der Vorwoche angeblich in despektierlicher Weise beschriebenen Ländern wie El Salvador, Haiti und afrikanischen Nationen kommen.  Medienberichten zufolge soll Donald Trump diese Länder als "Sh*tholes" bezeichnet haben. Er wünsche sich demnach statt einer Migration aus diesem Ländern "Leute aus Orten wie Norwegen". Während des gemeinsamen Auftritts mit seinem Amtskollegen aus Kasachstan, Nursultan Nasarbajew, kommentierte Trump dazu: "Ich will, dass sie von überall herkommen." Trump ist bekanntermaßen kein Fan des Senders CNN. Bereits vor einem Jahr, bei seinem ersten Presseauftritt als gewählter US-Präsident, warf er einem CNN-Korrespondenten entgegen: "Ihre Organisation ist schrecklich! Ihr seid Fake-News!" Gestern setzte er dem noch einen drauf. An die nach seiner Auffassung schlimmsten Fake-News-Verbreiter vergab er Awards. CNN erhielt dabei gleich vier Stück.

Für deutsche Untertitel bitte die Untertitelfunktion auf Youtube aktivieren.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen