Israel: Protest in Tel Aviv gegen Korruption

Israel: Protest in Tel Aviv gegen Korruption
Tausende Israelis demonstrierten am Samstag in Tel Aviv zum fünften Mal in Folge und forderten Premierminister Benjamin Netanjahu auf, wegen Korruptionsvorwürfen zurückzutreten.

Die Demonstranten riefen Losungen und trugen Plakate, die die Regierung verurteilten.

Ein Demonstrant sagte: "Ich denke, es ist sehr wichtig, hierher zu kommen, obwohl ich im Ausland lebe, um meine Unterstützung zu zeigen und zu zeigen, dass es wichtig ist, ein besseres Land zu haben." Er betonte, dass Korruption "aus dem Kern unserer Politik ausgerottet werden sollte, damit wir ein besseres Land haben".

Rechte Demonstranten nahmen an einer Gegendemonstration teil und forderten den Staat auf, Asylsuchende abzuschieben.

Im vergangenen Jahr war Netanyahu Gegenstand zweier Untersuchungen gegen ihn. Ihm wird Korruption vorgeworfen. Die Vorwürfe wies er als falsche Anschuldigungen seiner Gegner zurück.

Die Ergebnisse der Untersuchung werden in den nächsten Wochen erwartet.

Im Falle einer Anklage wäre Netanjahu unter enormen Druck, zurückzutreten oder Neuwahlen abzuhalten.