icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Kiew: Sturm auf Kulturzentrum - Saakaschwili und seine Anhänger stoßen schwer mit Polizei zusammen

Kiew: Sturm auf Kulturzentrum - Saakaschwili und seine Anhänger stoßen schwer mit Polizei zusammen
Hunderte von Demonstranten, angeführt von Oppositionsführer Micheil Saakaschwili, haben gestern versucht, das Kulturzentrum von Kiew zu stürmen. Bei dem Versuch stieß die Gruppe mit den Einsatzkräften der Polizei zusammen. Die Protestler warfen mit Steinen und Knallern auf die Polizisten und schlugen mit Stöcken. Die Polizeibeamten wiederum sollen angeblich Feuerlöscher gegen die Demonstranten eingesetzt haben.

Einige der Anhänger Saakaschwilis gelang es tatsächlich, in das Internationale Zentrum für Kultur und Kunst einzudringen. Saakaschwili will in der Ukraine Neuwahlen erzwingen und einen Rücktritt des ukrainischen Präsidenten Poroschenkos, da dieser korrupt sei. Außerdem fordern er und seine Anhänger die Schaffung eines unabhängigen Anti-Korruptionsgerichtes.

Saakaschwili führt seit Oktober das Protestlager in Kiew an. Am 8. Dezember wurde er unter dem Vorwurf der mutmaßlichen kriminellen Verschwörung verhaftet. Man warf ihm vor, für Geld aus Russland, die Ukraine destabilisieren zu wollen. Er wurde dann aber wieder freigelassen, solange die Untersuchung läuft.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen