icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

"Wir kommen nach Jerusalem und hissen unsere Flagge!" - Hamas im Gazastreifen zeigt sich kampfbereit

"Wir kommen nach Jerusalem und hissen unsere Flagge!" - Hamas im Gazastreifen zeigt sich kampfbereit
Zahlreiche Palästinenser nahmen gestern an einer Kundgebung der Hamas-Militärführung im Dschabaliya-Flüchtlingslager im nördlichen Gaza-Streifen teil und verbrannten ein Bild des US-Präsidenten Donald Trump aus Wut über dessen Jerusalem-Erklärung. Der Hamas-Feldkommandant Abu Hamza hielt eine erzürnte Rede und erklärte: "Wir kommen, Jerusalem, wir werden kein einziges Sandkorn abgeben und die Soldaten der Hamas werden kommen, um die Flagge über der Al-Aqsa-Moschee zu hissen."

"Jerusalem gehört uns, nicht den Ungerechten", schloss er seine Rede. Der militärische Flügel der terroristischen Hamas, die Al-Qassam-Brigaden, hielt im Anschluss an die Kundgebung eine Parade ab. Trump erkannte Jerusalem am Mittwoch in einer live im Fernsehen übertragenen Rede aus Washington D.C. offiziell als Hauptstadt Israels an und forderte, den vom US-Kongress bereits 1995 beschlossenen Umzug der US-Botschaft aus Tel Aviv vorzubereiten. Die Entscheidung löste sofort Empörung und Wut bei den Palästinenserorganisationen aus. Der Führer der Hamas, Ismail Hanijeh, forderte eine "neue Intifada" gegen Israel. Israel hat immer Jerusalem als Hauptstadt beansprucht, während die Palästinenser fordern, dass das annektierte Ost-Jerusalem zur Hauptstadt eines künftigen palästinensischen Staates wird.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen