Heftige Ausschreitungen bei Fußballspiel in Leipzig - Polizei fährt mit Wasserwerfern aufs Spielfeld

Heftige Ausschreitungen bei Fußballspiel in Leipzig - Polizei fährt mit Wasserwerfern aufs Spielfeld
Unzählige Fackeln haben Fans der Mannschaften 1. FC Lokomotive Leipzig und BSG Chemie Leipzig am Mittwoch am Rande eines Meisterschaftsspiels zwischen beiden Teams entflammt. Mehrfach attackierten sie einander mit Pyrotechnik. Der Polizei verlangten die Ausschreitungen einen Dauereinsatz ab. Hunderte Einsatzkräfte mussten anlässlich des Stadtderbys ausrücken, dabei fuhren sie zwei Wasserwerfer aufs Spielfeld.

Das Spiel wurde zweimal innerhalb von 15 Minuten unterbrochen. Die Bereitschaftspolizei setzte Tränengas ein. Beide Teams treten in der Regionalliga Nordost an. Das Spiel selbst endete mit einem torlosen Unentschieden.