Latakia: Renovierung des Stadions nach Unterbringung von 5.500 Flüchtlingsfamilien fast fertig

Latakia: Renovierung des Stadions nach Unterbringung von 5.500 Flüchtlingsfamilien fast fertig
Das Al-Assad-Stadion in der syrischen Stadt Latakia erstrahlt fast schon wieder im alten Glanz, nachdem es während des Krieges als Flüchtlingsunterkunft gedient hatte. Dies zeigen Aufnahmen vom Mittwoch.

Das Stadion war eines der größten Flüchtlingslager in Syrien und beherbergte 5.500 Flüchtlingsfamilien, die terroristische Banden zuvor gewaltsam aus ihren Häusern vertrieben hatten.
Das Stadion wird derzeit restauriert und wurde nun für das Training geöffnet. Der Leiter des Stadions, Ahmad Farhad, sagte: "Die syrische Fußballliga hat ihren Spielbetrieb wiederaufgenommen. Unsere Sportplätze funktionieren auch gut, wir haben Fußball, Basketball, Volleyball, Schwimmen neben Konferenzen, Seminaren, Kultur- und Gesellschaftsfesten. […] In naher Zukunft werden wir auch wieder in der Lage sein, an internationalen Sportveranstaltungen teilzunehmen und auch andere Länder als Gastmannschaften zu empfangen."
Nach der Befreiung der umliegenden Gebiete durch die syrische Armee mit Unterstützung der russischen Luftwaffe konnten die Familien in ihre Häuser zurückkehren.