Lawrow: "Friedensnobelpreisträger Obama hat auf schlimmste Weise auf Russland gespuckt"

Lawrow: "Friedensnobelpreisträger Obama hat auf schlimmste Weise auf Russland gespuckt"
Der russische Außenminister Sergej Lawrow hat am Montag Fragen von Studenten auf dem 19. Weltfestival der Jugend und Studenten in Sotschi beantwortet. Er äußerte sich auch zum ehemaligen US-Präsidenten Barack Obama. Dieser hätte laut Lawrow in der schlimmsten Art und Weise auf die Beziehungen zu Russland gespuckt und das, obwohl er ein Friedensnobelpreisträger ist.

"Als die Regierung unter Obama, dem Friedensnobelpreisträger, auf die Beziehungen zwischen Russland und den USA in der schlimmsten möglichen Weise gespuckt hat – als [Washington] im Dezember letzten Jahres das diplomatische Eigentum der russischen Regierung unrechtmäßig enteignete und 35 unserer Diplomaten mit Familien, mit Kleinkindern, nicht einmal genug Zeit gegeben hat, um ihre Habseligkeiten abzuholen - ja, wir haben uns entschieden, nicht darauf zu reagieren, weil es Obama und sein Team auf Russland abgesehen haben. Ihr Ärger basierte auf der Niederlage der Kandidatin [Hillary Clinton] der Demokratischen Partei."

Der russische Außenminister bezweifelte jedoch die Notwendigkeit, in gleicher Form auf das Vorgehen der USA zu reagieren. "Was unsere Beziehungen zu den USA betrifft, so begrüßen Sie, soweit ich erahne, die gleiche Aggression als Reaktion auf die aggressiven Aktionen der USA auf diplomatischer Ebene, richtig? Aber was bringt das Gutes?", fragte Lawrow.

Der russische Diplomat machte außerdem auf merkwürdige Bewegungen von Terroristen in Gebieten des Iraks und Syriens aufmerksam, die unter US-Kontrolle stehen. Diese könnten sich in diesen Gebieten schwer bewaffnet frei bewegen, den Irak verlassen und machen in Syrien der Syrisch Arabischen Armee Probleme.

Das 19. Weltfestival der Jugend und Studenten, an dem über 20.000 Teilnehmer aus 150 Ländern teilnehmen, findet vom 15. bis 22. Oktober in Sotschi statt.

Für deutsche Untertitel bitte die Untertitelfunktion auf Youtube aktivieren.