Russland: House of Horrors - Exklusive Aufnahmen aus der Wohnung des mutmaßlichen Kannibalen-Paares

Russland: House of Horrors - Exklusive Aufnahmen aus der Wohnung des mutmaßlichen Kannibalen-Paares
Uns liegen Videoaufnahmen und ein Foto vor, die während einer polizeilichen Durchsuchung der Wohnung des mutmaßlichen Kannibalen-Paares in Russland aufgenommen wurden. Das Paar aus Krasnodar war wegen des Verdachts des Mordes an einer Frau festgenommen worden. Medienberichten zufolge soll das möglicherweise anthropophage Duo bis zu 30 Personen getötet und gegessen.

Die Medien-Spekulationen über das Paar wurden von den russischen Strafverfolgungsbehörden noch nicht offiziell bestätigt. Polizeiquellen haben unter der Bedingung der Anonymität allerdings der russischen Nachrichtenagentur Ruptly bestätigt, dass das Paar tatsächlich des mehrfachen Mordes und des Kannibalismus verdächtigt werde.

Im Video ist ein kleiner Raum zu sehen, in dem Chaos herrscht. Überall liegen Sachen verstreut, darunter auch Fotos. Eines von ihnen soll einen menschlichen Kopf auf einem Teller zeigen, zusammen mit etwas, was wie Orangen aussieht. Ähnliche Fotos auf dem Handy des Verdächtigen sollen zur Ergreifung des Paares geführt haben. Ein weiteres Foto, das während der Durchsuchung in der Wohnung der Verdächtigen aufgenommen wurde, zeigt einen Ermittler, der Gummihandschuhe trägt und ein Glasgefäß in der Hand hält, dessen Inhalt nicht klar ist.
Frühere Medienberichte berichteten, dass das Ehepaar Menschenfleisch zubereitete und in Gläsern für den weiteren Verzehr einlagerte.

Der Ermittlungsausschuss der Region sagt, dass er untersuchen wird, ob das Paar auch noch in andere Verbrechen verwickelt werden könnte. Die beiden sollen die besagte, ermordete Frau kennengelernt und im September mit ihr gemeinsam Alkohol getrunken haben. Die neuen Bekannten gerieten in einen Kampf, der nach Angaben des Untersuchungsausschusses zum Tod der Frau führte. Der Mann zerstückelte den Körper des Opfers. Später nahm er mehrere Selfies mit seinem Handy auf, das er später verlor. Ein Straßenarbeiter fand das Gerät auf der Straße und brachte es zur Polizeiwache. Anhand der Fotos identifizierte die Polizei den Verdächtigen und konnte ihn festnehmen.

Eine einheimische Verkäuferin, die das Paar häufig bediente, wollte nichts Ungewöhnliches an den Verdächtigen bemerkt haben, abgesehen von deren schmuddeligem Aussehen und ihrer Liebe zu alkoholischen Getränken. Sie zeigte sich schockiert, als sie von der Nachricht erfuhr.

Quelle Video: Ruptly