Syrien: "Jeder lächelt und begrüßt uns" - Russische Militärpolizei patrouilliert nahe Golanhöhen

Syrien: "Jeder lächelt und begrüßt uns" - Russische Militärpolizei patrouilliert nahe Golanhöhen
Russische Militärpolizisten patrouillieren an einem Kontrollpunkt in dem Gebiet von Quneitra. Dieser liegt etwa 13 Kilometer entfernt von der Trennzone zwischen israelischen und syrischen Truppen in den Golanhöhen. Die Polizei wurden entsandt, um die Grenzzone zu überwachen, nachdem eine Vereinbarung zwischen Russland, den USA und Jordanien getroffen wurde, um einen Waffenstillstand in der Gegend durchzusetzen.

Das russische Verteidigungsministerium hatte zuvor bekannt gegeben, dass in Syrien mehrere neue Deeskalationszonen etabliert werden sollen. Weitere werden auch in der Nähe der Stadt Homs und in der Region von Ost-Ghuta entstehen. Einer der Militärpolizisten erklärte, dass die Bürger sehr positiv auf ihre Anwesenheit reagieren. „Als wir hierher kamen, verstanden wir, dass hier ein super Ort ist. Alle Einheimischen sind sehr freundlich, jeder lächelt und begrüßt uns. Man sieht, dass sie mit unserer Ankunft hier zufrieden sind.“

Für deutsche Untertitel bitte die Untertitelfunktion auf Youtube aktivieren.

Trends: # Krieg in Syrien