Furchtlos gegen Schande. Hunderte Polizisten schützen LGBT-Aktivisten in Moldova

Furchtlos gegen Schande. Hunderte Polizisten schützen LGBT-Aktivisten in Moldova
Polizeieinsatz in Chisinau am 21. Mai 2017.
Am 17. Mai fand der Internationale Tag des Kampfes mit Homophobie statt. Im Züge dessen führten schätzungsweise ein Hundert LGBT-Aktivisten am Sonntag auf den Straßen der moldauischen Hauptstadt Chisinau den Marsch FĂRĂ FRICĂ (Furchtlos) durch. Untern den „Furchtlosen“ befanden sich viele Ausländer, die English und Rumänisch sprachen.

Viele Gegenaktivisten und Kirchenvertreter begegneten dem Marsch mit Parolen „Schande“. Sie behaupteten, dass in Moldova die sog. Gay-Paraden unerwünscht seien. Orthodoxe Geistliche brachten Ikonen und Plakate mit den Slogans „Chisinau ist kein Sodom“ mit.

ForumVostok