"Absolut inakzeptabel" - Russland verurteilt Militärschlag auf Regierungstruppen in Syrien

"Absolut inakzeptabel" - Russland verurteilt Militärschlag auf Regierungstruppen in Syrien
Der stellvertretende russische Außenminister Gennadi Gatilow erklärte, dass die Angriffe der US-geführten Koalition, gestern auf Stellungen der Syrisch Arabischen Armee in der Nähe der südlichen Stadt Al Tanf, "absolut inakzeptabel" sind. Er äußerte sich heute dazu in Genf. Bei einem anderen Angriff der Koalition waren viele Zivilisten getötet worden, fügte er hinzu.

Grund für den Militärschlag gegen die schiitischen Milizen, die für die Regierungstruppen kämpfen, war offenbar ihr Vorrücken auf eine Basis. Auf dieser halten sich neben FSA-Rebellen, die von den USA und der Türkei unterstützt werden, auch britische und US-Spezialeinheiten auf. Eine angebliche Quelle aus dem Pantagon erklärte den Angriff als Warnschuss. Das syrische Verteidigungsministerium bestätigte den Luftangriff. Dabei seien die Regierungskräfte außerhalb von Al Tanf innerhalb einer Deeskalationszone getroffen worden. Die FSA erklärte heute, dass sie vorerst nicht mehr an den Friedensverhandlungen in Genf teilnehmen wird.

Für deutsche Untertitel bitte die Untertitelfunktion auf Youtube aktivieren.

Trends: # Krieg in Syrien