Ost-Jerusalem: Hunderte jüdische Israelis strömen zum Pessachfest an Klagemauer

Ost-Jerusalem: Hunderte jüdische Israelis strömen zum Pessachfest an Klagemauer
Hunderte israelischer Juden versammelten sich am Donnerstag am Westmauerplatz in der Altstadt von Jerusalem, um am dritten Tag des Passahts Gebete zu lesen und das jährliche religiöse Fest zu feiern. Die Westmauer oder Klagemauer ist das Wahrzeichen, das dem Tempelberg am nächsten liegt, dem heiligsten Ort des Judentums, wo die Juden beten können.

Die Al-Aqsa Moschee, die dritte heiligste Stätte im Islam, befindet sich ebenfalls in der Nähe der Westmauer. In diesem Gebiet von Ost-Jerusalem gab es in der Vergangenheit aufgrund der Nähe von jüdischen und islamischen heiligen Stätten wiederholt Spannungen zwischen der jüdischen israelischen Gemeinde und den palästinensischen Bewohnern. Die Polizeipräsenz am Donnerstag war als Reaktion auf Sicherheitsbedenken in der Gegend massiv.