Russland zu aktueller Lage in Syrien: Tausende Terroristen eliminiert - Wiederaufbau in vollem Gange

Russland zu aktueller Lage in Syrien: Tausende Terroristen eliminiert - Wiederaufbau in vollem Gange
Sergei Rudskoi gibt Briefing zur Lage in Syrien in Moskau.
Der Chef der Operativen Hauptverwaltung des Generalstabs der russischen Streitkräfte, Sergei Rudskoi, hat sich gestern in Moskau zu den jüngsten Entwicklungen in Syrien geäußert. Innerhalb von vier Tagen konnten mehr als 2.100 Terroristen, 55 Panzerfahrzeuge, 22 „Dschihad-Handys“ und mehr als 100 Autos mit schweren Waffen in der Nähe von Hama zerstört werden.

Durch die Zerschlagung des IS an den Ufergebieten am Assadsee, einem Stausee der größten Talsperre des Landes, konnte die Wasserversorgung von diesem nach Aleppo wieder hergestellt werden. Darüber hinaus werden in Aleppo täglich Nahrungspakete sowie warme Mahlzeiten an Zivilisten verteilt. Über 12.500 Menschen erhielten im mobilen russischen Krankenhaus in Aleppo medizinische Hilfe. Desweiterin arbeitet die Stadt am Wiederaufbau von Häusern, Schulen, Krankenhäusern und weiterer sozialer Infrastruktur. Tausende Menschen sind bereits in ihre Häuser zurückgekehrt.

Für deutsche Untertitel bitte die Untertitelfunktion auf Youtube aktivieren.