icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Wahlen in den Niederlanden: Rutte feiert seinen Sieg - Wilders bleibt zuversichtlich

Mark Rutte feiert prognostozierten Wahl-Sieg.
Mark Rutte feiert prognostozierten Wahl-Sieg.
Die niederländische Volkspartei für Freiheit und Demokratie unter Premierminister Mark Rutte hat die Parlamentswahlen deutlich gewonnen. Vor seinen Anhängern erklärte er, dass sein Land „Stop“ zum falschen Populismus gesagt hat. Die rechtspopulistische PVV unter Geert Wilder bleibt zweitstärkste Partei und gibt sich dennoch zuversichtlich.

Via Twitter erklärte Wilders: „Rutte ist mich noch lange nicht los.“ Später warf er anderen Parteien vor, dass sie eine Menge der PVV-Standpunkte geklaut hätten. Da seine Partei an Sitzen zugelegt habe, versicherte er, dass der „patriotische Frühling“ nicht vorbei ist. Anders sieht das die niederländische Verteidigungsministerin, Janine Hennis-Plasschaert. Der Wahlsieg der VVD unter Mark Rutte zeige, dass auch Deutschland und Frankreich den Populismus besiegen können.

Mark Rutte sieht ebenfalls einen Umschwung nach dem Brexit und dem Wahlsieg von US-Präsident Donald Trump: „Die ganze Woche über hatte ich Telefonate mit europäischen Staatschefs. Heute ist auch ein Abend, an dem die Niederlande - nach dem Brexit und nach den amerikanischen Wahlen – zum falschen Populismus „Stop“ gesagt hat.“

Für deutsche Untertitel bitte die Untertitelfunktion auf Youtube aktivieren.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen