Kriegsschiffe, U-Boote und Hubschrauber: Großangelegte Marineübung im Iran

Iran führt großangelegte Marineübung durch.
Iran führt großangelegte Marineübung durch.
Die iranischen Seestreitkräfte haben im Nordteil des Indischen Ozeans eine großangelegte Marineübung unter dem Titel „Velayat 95“ mit Kriegsschiffen, U-Booten und Hubschraubern veranstaltet. Die Aufnahmen davon wurden am Sonntag veröffentlicht. Der Befehlshaber der iranischen Marinestreitkräfte, Habibollah Sayyari, erklärte offiziell den Start von „Velayat 95“.

Die Übungen im maritimen Bereich erstrecken sich von der Meerenge Bab el Mandeb bis zur Straße von Hormuz, die wichtigste Öl-Route der Welt. Die Soldaten sollen so in ihrem Kampf gegen Piraterie und kriegerische Handlungen, die die Handelsaktivitäten an den Küsten des Iran, Oman, dem Jemen und Somalia bedrohen, trainiert werden. Im Rahmen von „Velayat 95“ hat der Iran erneut Raketen und Torpedos getestet. Anfang Februar verschärften die USA ihre Sanktionen wegen Raketentests gegen den Iran. Laut der US-Regierung verstößt die Islamische Republik damit gegen das Wiener Atomabkommen und gegen UN-Resolutionen. Der iranische Außenminister hingegen meint, dass die Übungen berechtigt seien, da sie der Selbstverteidigung dienen und niemanden bedrohen.