VW-Chef Müller bedankt sich persönlich bei Wladimir Putin für die langjährige Unterstützung

VW-Chef Müller bedankt sich persönlich bei Wladimir Putin für die langjährige Unterstützung
Der russische Präsident Wladimir Putin hat sich gestern mit dem Vorstandsvorsitzenden des Volkswagen-Konzerns Matthias Müller in Moskau getroffen. Anlass des Treffens war es, über die weiteren Pläne für das Unternehmen in Russland zu sprechen. Putin erklärte, dass er „sehr erfreut darüber ist, dass das Unternehmen sich im Allgemeinen erfolgreich entwickelt“, auch „wenn es einige Schwierigkeiten im Zusammenhang mit der Umsetzung gibt“.

VW ist derzeit der weltweit größte Autoproduzent. Nach Müller hat der Konzern die vergangenen zehn Jahre in Russland 1,75 Milliarden Euro investiert. Er bedankte sich außerdem „sehr für die langjährige Unterstützung“ und erklärte sich sehr zufrieden mit der Zusammenarbeit.

Für deutsche Untertitel bitte die Untertitelfunktion auf Youtube aktivieren.