Istanbul: Zusammenstöße und Festnahmen an Uni, weil Erdogan zukünftigen Rektor ernennt

Istanbul: Zusammenstöße und Festnahmen an Uni, weil Erdogan zukünftigen Rektor ernennt
An der Bogazici-Universität in Istanbul ist es gestern zu schweren Zusammenstößen zwischen der Polizei und Studenten gekommen. Die Studenten hatten zuvor gegen die Entscheidung des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan, seinen Kandidaten zum Rektor der Uni zu ernennen, protestiert. Lokalen Berichten zu Folge sollen einige der Demonstranten zudem versucht haben, das Büro des Rektors zu stürmen. Mehrere Menschen wurden festgenommen.

Der türkische Präsident Erdogan hat am 12. November Professor Mehmed Oezkan direkt zum Rektor der Universität ernannt, obwohl Oezkan nicht zu den Kandidaten des Rektorats gehörte. Auf Grund der Notstandsverordnung vom 29. Oktober in der Türkei ist Erdogan dazu ermächtigt, direkt Universitätsrektoren zu ernennen.