Südkorea: Massiver Protest - Zehntausende Demonstranten fordern Rücktritt der Präsidentin

Südkorea: Massiver Protest - Zehntausende Demonstranten fordern Rücktritt der Präsidentin
In Seoul sind am Samstag Zehntausende Menschen gegen die südkoreanische Präsidentin Park Geun Hye auf die Straße gezogen. Demonstrationsveranstalter sprechen von über 100.000 Teilnehmern. Zu den Unruhen kam es, nachdem am Donnerstag die enge Freundin der Präsidentin, Choi Soon-Sil, wegen Betrug und Einmischung in Staatsangelegenheiten verhaftet wurde.

Sie soll Einsicht in vertrauliche Dokumente der Regierung bekommen haben, obwohl sie kein öffentliches Amt bekleidete. Ihren Einfluss soll sie dazu genutzt haben, um Unternehmen um Spenden zu erpressen. Auch das Technologie-Unternehmen Samsung ist in Verdacht geraten, in den Korruptionsskandal verwickelt zu sein. Im Raum steht, dass Samsung Soon-Sil 2,8 Millionen Euro unter dem „Vorwand einer Beraterfunktion“ überwiesen haben soll. Die Staatsanwaltschaft hat die Büros von Samsung deswegen durchsuchen lassen.